Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    schipper

    - mehr Freunde


http://myblog.de/m.wulf

Gratis bloggen bei
myblog.de





 Videospiele - Sie veränderten die Welt!

 

Das hier ist ein Zockerzimmer.

Das erste Videospiel dessen Name bekannt ist, ist OXO, im Jahr 1952, und ist ein Tic Tac Toe Spiel.

In den 70er Jahren gab es elektrische Spielautomaten die es auch münzbetrieben in Spielhallen gab.

Das erste erfolgreiche Spiel war Pong, ein 2D Tennisspiel.

1979 kam die erste Heimkonsole, der Atari 2600 dessen erstes Spiel Space Invaders, auf dem Markt. dieses Spiel wurde auch in Spielhallen gespielt.

1983 kam es zum Video Game Crash:in Nordamerika brach der Markt fast komplett zusammen. Dort brachte die Branche 1982 Umsätze von ca. 3 milliarden US- Dollar ein. im jahr 1983 ging die zahl auf 100million US-Dollar zurück.

Die Gründe sind unter anderem:

- Überschwemmung des Marktes durch schlechte Spiele

- unrealistische Gewinnerwartung

Überlegenheit der Heimcomputer bezüglich Technik

geringerer Preisunterschied zwischen Konsole und Computer

-leichte Kopierbarkeit der Spiele auf Diskette

Aus Japan, wo Heimcomputer nicht so populär waren, und das daher weniger stark vom Crash betroffen war, kam ein neuer Impuls für die Videospiel-Branche: Dort wurde Nintendos 1983 erschienene 8-Bit-Konsole „Famicom“ nach anfänglichen Schwierigkeiten zu einem großen Erfolg.

Die Ursprünge der meisten Spielegenres liegen in dieser Zeitepoche. Rollenspiele, Rennspiele, Jump´n´Runs,Beat´em Ups, Adventures und viele weitere Spielkategorien wurden in dieser Zeit entwickelt.

In Europa gab es einen Durchbruch der sogenannten 16-Bit-Konsolen Super Nintendo Entertainment System  (SNES) und Sega Mega Drive in der ersten Hälfte der 1990er. Diese Spielkonsolen waren weltweit äußerst erfolgreich.

Die wichtigste Innovation auf dem Konsolenmarkt war der Wechsel von 2D auf 3D Mitte der 90er mithilfe der PlayStation, des Sega Saturns und dem später veröffentlichten Nintendo 64.

Zwar gab es schon vorher weniger aufwendige 3D-Grafiken (z. B. in Doom, Duke Nukem 3D), welche von der CPU berechnet wurden, jedoch konnte und kann die CPU nur relativ einfache 3D-Grafiken in Echtzeit berechnen.

Mehrspieler-Spiele waren meist auf zwei Spieler, beim Nintendo 64 meist auf vier Spieler begrenzt.

Die 7. Generation eröffnete 2005 Microsoft mit der Xbox 360. 2006 folgte die Nintendo Wii und die PlayStation 3 von Sony.

 Die Geräte sind sehr unterschiedlich, beispielsweise im Hardwaredesign und den Speichermedien und waren an unterschiedliche Zielgruppen gerichtet. Kommerziell erfolgreich war nur die günstigere Wii, die über einen Controller mit Bewegungssensoren verfügt.

Folgend die meist verkauften Videospielserien (Stand 2009):

  1. Mario (295 Millionen)
  2. Pokemon (193 Millionen)
  3. Tetris (125 Millionen)
  4. Die Sims (125 Millionen)
  5. Need for Speed (100 Millionen)
  6. Final Fantasy (92 Millionen)
  7. Madden NFL (75 Millionen)
  8. Grand Theft Auto (70 Millionen)
  9. FIFA (65 Millionen)
  10. The Legend of Zelda (59 Millionen)

gefunden bei Wikipedia

25.10.10 16:26
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung